Garnier Hydra Bomb Tuchmaske – Top oder Flop?

Garnier Hydra Bomb TuchmaskeGarnier Hydra Bomb Tuchmaske für

feuchtigkeitsbedürftige Haut

Ich habe die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske zum Testen zugeschickt bekommen. Sie verspricht folgendes:

Die Hydra Bomb Tuchmaske für dehydrierte Haut ist mit dem Extrakt
des Granatapfels angereichert, der als eine der gesündesten Früchte
der Natur gilt. Die Haut wird erfrischt und intensiv mit Feuchtigkeit
versorgt, für einen strahlenden Teint und gemilderte feine Linien.

Optik der Garnier Hydra Bomb Tuchmaske

Die Tuchmaske ist in einem quadratischem Sachet verpackt. Die Farben finde ich sehr ansprechend, das kühle erfrischende Blau kombiniert mit dem Rot, welches für den Granatapfel steht, passen wirklich gut zur Marke Garnier. Aber ich frage mich, warum die Verpackung so groß gewählt ist. Ich denke, dass man hier eine kleinere und vor allem für die Umwelt bessere Variante hätte nutzen können.

 

Inhaltsstoffe der Garnier Hydra Bomb Tuchmaske

Dieses Mal würde ich auch gerne auf die Inhaltsstoffe bei einem Produkttest eingehen. Die Seite Codecheck zeigt eine Übersicht über die verwendeten Stoffe:
Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info

Inhaltsstoffe

Quelle: Codecheck.info

Wie ihr sehen könnt, sind nicht alle Inhaltsstoffe empfehlenswert. Neben Alkohol sind Weichmacher, Parfüm und hormonell wirksame Stoffe enthalten. Alkohol wirkt sicherlich reinigend, aber genauso entzieht er auch die Feuchtigkeit der Haut. Daher denke ich, dass man mit dem Hinweis „Dermatologisch getestet“ vorsichtig umgehen sollte.

 

Anwendung

  1. Die Tuchmaske wird aus dem Sachet entnommen. Hier stellt sich schon das erste Problem. Die Maske ist zusammengefaltet und aufgrund der Feuchtigkeit, ich würde es schon eher nass bezeichnen, klebt diese auch gut zusammen. Das Auseinanderfriemeln gestaltet sich etwas schwierig.
  2. Aber ist dies erst einmal geschafft, legt man die Maske mit der weißen Seite auf das gereinigte Gesicht. Es befinden sich bereits Aussparungen für Mund, Nase und Augen in der Garnier Hydra Bomb Tuchmaske. Die blaue Schutzfolie soll anschließend abgezogen werden. Ich hatte hier leider die Schwierigkeit, direkt zuerkennen, welche Seite nun die weiße und welche die blaue ist. Die Schutzfolie soll dazu dienen, die Maske in Form zu halten. Meiner Meinung nach hätte man auf diese Folie verzichten können, um so weiteren Müll zu sparen. Die Maske war entsprechend gut zusammengelegt, so dass die Folie nicht notwendig war.
  3. Nachdem man die blaue Schutzfolie abgezogen hat, muss man nun die Maske (wieder) an die Konturen des Gesichts anpassen.
  4. Danach lässt man die Maske 15 Minuten einwirken.
  5. Abschließend nimmt man die Maske ab, massiert die Rückstände ein oder man entfernt sie mit einem Wattepad.

 

Gefühl während und nach der Anwendung – Fazit

Nach dem Auflegen der Maske muss man sich jedoch erst einmal die Hände waschen, da sie einen klebrigen Film an den Fingern hinterlässt. Auf dem Gesicht merkt man diesen Film aber zunächst nicht (während der Anwendung).

Die Maske hat einen sehr kühlenden und damit belebenden Effekt, was im Sommer natürlich super ist. Für den Winter wäre sie mir etwas zu kalt und würde nicht den gewünschten Relax-Faktor erreichen. Ebenso wenig eignet sie sich für die Verwendung in der Badewanne, da es kontraproduktiv wäre, hier eine nasse, kalte Maske zu verwenden.

Die Feuchtigkeit merkt man sofort, da die Maske wirklich sehr nass ist. Da kommt man um den Feuchtigkeitsfaktor gar nicht herum ;). Der frische, blumige Duft ist wirklich sehr angenehm. Ich denke, dass man diesen auch ohne Parfüm hätte erzeugen können. Über die gesamten 15 Minuten war das Gefühl von Feuchtigkeit gegeben.

Abschließend ist zu sagen, dass die Haut sich nach der Anwendung erfrischt und hydriert anfühlt. Dass sie feine Linien mildert, kann ich jetzt nicht beurteilen, da ich sie nur einmal verwendet habe. Jedoch muss ich sagen, dass ich sie mir wahrscheinlich nicht kaufen würde. Die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske hat mich aufgrund der Inhaltsstoffe und dem dafür verlangten Preis (ca. 2 € im Laden) nicht überzeugt.

2 thoughts on “Garnier Hydra Bomb Tuchmaske – Top oder Flop?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.